Heimsieg im Grand Prix für Roger Umnus

December 5, 2021
Angelika Nido
Roger Umnus und Cupido VIII sicherten sich den Grand Prix und die SM-Qualifikation. Foto: Katja Stuppia.

Es wurde ganz schön laut in der Halle, als Roger Umnus mit Fritz Rysers Cupido VIII über die Ziellinie ritt: Der Zürcher Unterländer, der mit seinen Pferden im Horse Park eingemietet ist, hatte offenbar einige Fans mobilisiert, die sein Ergebnis lautstark bejubelten. Als letzter von elf Teilnehmern im Stechen des Grand Prix über 1.50 Meter, dem Preis der Bücheler Unternehmungen, Amriswil TG & der LONGINES, einer Qualifikation SM Elite 2022, Etappe der LONGINES Championship Series und Qualifikation Les Trois Rois Schweizer Cup 2022, hatte er den Vorteil, dass er sich einige Starter vor ihm ansehen und sich einen Plan zurechtlegen konnte.

Und dieser hiess angreifen! “Cupido hat sich gut angefühlt und war vorsichtig, also musste ich es zum Saisonschluss einfach probieren”, sagte Umnus. Das Paar blieb erneut fehlerlos und schlug den bis dahin führenden Routinier Pius Schwizer mit der10-jährigen WH Delilah um 0,18 Sekunden. Für Roger Umnus ist das der erste Sieg in einer Qualifikation zur Schweizer Meisterschaft. “Und Zuhause zu gewinnen ist umso schöner”, sagte er.Den 3. Platz belegte als beste Amazone die Elite-Kaderreiterin Barbara Schnieper mit Othello vom Eigen CH. Das Stechen ebenfalls fehlerfrei absolvierten Anthony Bourquard mit Steve Guerdats Buzz l’Eclair Teamjoy und Evelyne Bussmann mit Tafila d’Urville, die sich auf den Rängen 4 und 5 klassierten. Mit ihrem zweiten Pferd Virtuoso Semilly lieferte die Amazone aus Ersigen die schnellste Zeit im Stechen, ein Stangenfehler warf sie jedoch auf Rang 6 zurück.Fotos:

GP-Sieger Roger Umnus mit Pius Schwizer und Barbara Schnieper mit Töchterchen Tjara.
%d bloggers like this: